Der Zukunfts-Manager

Ohne Zukunftschancen gibt es keine Vision, ohne Vision gibt es keine Strategie, ohne Strategie keine Strukturen und ohne Strukturen keinen dauerhaften Erfolg. Die Zukunftschancen, die Sie selbst erkennen, sind die wirklich Erfolgversprechenden. Dieses Buch unterstützt Sie dabei, das intern und extern vorhandene Zukunftswissen in Ihrem Unternehmen so nutzbar zu machen, dass Sie auf eine angenehme Weise zu neuen Chancen, neuen Visionen, neuen Perspektiven und damit zu neuen erfolgreichen Geschäftsfeldern kommen.

367 Seiten, EUR 29,80, ISBN 3-448-05769-X

Buchcover: Der Zukunfts-Manager

Worum geht es?

Fragen Sie erfolgreiche Unternehmer nach den Grundlagen ihres Erfolges und Sie werden immer wieder die Formulierung hören "damals erkannten wir schon früh, dass...". Das zeigt, dass die früh erkannte Chance die Grundlage jedes Unternehmenserfolges ist. Wer auch in Zukunft erfolgreich sein will, muss sein Unternehmen immer wieder neu gründen, indem er die Chancen im Wandel vor seinen Mitbewerbern erkennt!

Stellen Sie sich vor, Sie würden beim Autofahren nur in den Rückspiegel sehen und Ihren Wagen nur aufgrund dieser Informationen steuern. So genau Sie den zurückgelegten Weg auch analysieren, die kommenden Kurven werden Sie mit diesem "Management by Rückspiegel" nie erkennen. Wenn Sie Ihr Unternehmen so führen, wie der kurzsichtige und scheuklappenbewaffnete Kapitän sein Schiff, werden Sie immer häufiger über den starken Verkehr auf Ihrem Kurs staunen, immer häufiger "das war knapp" sagen und mit großer Wahrscheinlichkeit bald untergehen.

Ein vorausschauendes Denken und Handeln wird immer notwendiger und gewinnbringender, weil man Ihr Geschäft in fünf Jahren wahrscheinlich zu einem sehr großen Teil mit Produkten und Dienstleistungen betreibt, die Sie heute noch gar nicht kennen. Welche riesigen Vorteile werden diejenigen Unternehmen erzielen, die bereits heute diese Chancen erkennen und die Grundsteine dafür legen?! Die Fähigkeit, Veränderungen und Entwicklungen zu antizipieren und die daraus folgenden Chancen und Bedrohungen früher als der Mitbewerber zu erkennen, wird im 21. Jahrhundert zu den wichtigsten unternehmerischen Erfolgsfaktoren gehören. Man muss den Brunnen zu graben beginnen, bevor der Durst kommt.

Im Verlauf der über 500jährigen Genese betriebswirtschaftlicher Steuerungsinstrumente wurden zahlreiche Ansätze entwickelt, sogenannte Diskontinuitäten bzw. Trendbrüche frühzeitig zu erkennen. Es ist jedoch bis heute sehr schwierig geblieben, Veränderungen in einer Phase zu erkennen, in der sie noch keine substantiellen Auswirkungen auf Ihr Unternehmen haben.

Es liegt uns nichts daran, den zahllosen Strategie-Konzepten ein weiteres hinzuzufügen. Ganz gleich, welches Strategie-Konzept Sie haben, ganz gleich, ob Sie überhaupt ein explizites Strategie-Konzept haben, die Aufgabe des Vorausblicks ist ein Grundbestandteil jeder Unternehmensstrategie.

Was ist das Neue an dem Buch?

Aus der Praxis für die Praxis
Die "Früherkennung" ist bereits seit 1967 Gegenstand der Managementlehre. Vor allem in den siebziger Jahren erschienen zahlreiche Bücher und Artikel, die überwiegend nach dem gleichen Muster aufgebaut waren. Nach einer allgemeinen Beschwörung des Wandels und der turbulenten Zeiten forderte man die Einrichtung von Früherkennungssystemen und zeigte dann "wissenschaftlich fundierte" Wege auf. Die meist von Hochschullehrern unter Begriffen wie "Frühwarnsystem", "Früherkennungssystem", "Frühaufklärungssystem" oder "Problementdeckungssystem", konzipierten Ansätze konnten und können jedoch bis heute nur äußerst selten auf praktische Anwendungen bei den Unternehmen verweisen. Diese Systeme waren nicht für Unternehmer, sondern für Management-Fachleute entwickelt.

Die alten und immer wieder aufgewärmten Konzepte zur Früherkennung zukünftiger Bedrohungen und Chancen bestechen häufig durch ihre Praxisferne, die den Einsatz im Unternehmen erfolgreich verhindert. Nicht selten wurden Konzepte veröffentlicht, für deren erste Umsetzung mit Hilfe der Veröffentlichung noch die Versuchsunternehmen gesucht wurden. Dieses Buch ist genau andersherum entstanden.

Wir berichten in diesem Buch aus der Praxis, wie die Funktion der strategischen Früherkennung auf eine praktikable und interessante Art im Führungsteam erfüllt werden kann und vor allem, in welcher Form diese unternehmerische Kernaufgabe von vielen Unternehmen verschiedenster Größen und Branchen tatsächlich erfolgreich gemeistert wird.

Die aktuellen Diskussionen der Managementlehre ranken sich um die Phänomene Qualität, Kundenorientierung und Zeit. Viele der dabei angewandten Methoden sind schon Jahrzehnte alt, so etwa das Quality-Function-Deployment. Dies werten wir als weiteren Hinweis darauf, dass die klassischen operativen Ansätze, Methoden und Techniken zwar Heerscharen von internen und externen Fachleuten beschäftigen, aber im Kern nicht wirklich zum Nutzen des Unternehmens weiterentwickelt werden. Die Theorie ist der Praxis um Jahrzehnte voraus und auf seltsame Weise läuft sie gleichzeitig um mindestens so viele Jahre hinterher. Wir berichten hier überwiegend aus unserer täglichen Praxis für Ihre tägliche Praxis, um diese ineffektiven Kommunikationslücken erst gar nicht entstehen zu lassen.

Gebrauchsanweisung für Zukunftsforscher
Wissen Sie, wie Sie das Wissen der Zukunftsforscher für Ihre Arbeit einsetzen können? Es gibt zwar die vielen Zukunftsforscher und andere Experten, die sich über die Zukunft Gedanken machen und diese Gedanken auch publizieren. Das Problem der Unternehmer ist aber die Übertragung dieses Wissens in praktische und erfolgreiche Unternehmensführung.

Sie beschäftigen sich natürlich täglich auf die eine oder andere Weise mit der Zukunft. Dieses Buch gibt Ihnen einfache und praktikable Methoden für Ihre Zukunftsarbeit. Dieses Buch hilft Ihnen, sich selbst und Ihre Mitarbeiter ab und zu in den Ausguck Ihres Unternehmens zu schicken und sich auf den Weiten der Chancenmeere umzusehen. Es ist eine Gebrauchsanweisung für Zukunftsforscher und hilft Ihnen dadurch, tückische Eisberge gelassen zu umfahren und es hilft Ihnen, die für Sie schönsten Häfen anzufahren.

Angeln statt Fische
Wir möchten den vielen Trendbüchern kein weiteres hinzufügen. Wir möchten Ihnen keine "Chancen von der Stange" bieten. Wir möchten Ihnen - bildlich gesprochen - keine Fische, sondern erprobte Bauteile für Ihre ganz persönliche Angel an die Hand geben. Wir möchten Sie dabei unterstützen, das intern und extern vorhandene Zukunftswissen für Ihr Unternehmen so nutzbar zu machen, dass Sie auf eine angenehme Art und Weise zu neuen Chancen, neuen Visionen, neuen Perspektiven, neuen Erträgen und damit zu neuen Erfolgen kommen.

Vielleicht haben Sie dieses Buch in der Erwartung gekauft, es würde Ihnen eine Reihe fertiger ZukunftsChancen für Ihr Unternehmen präsentieren. Wir wollen dieses Buch in einem sokratischen Sinne verstanden wissen. Sokrates spielte durch gezieltes Fragen die Rolle des Geburtshelfers für Ideen anderer. Selbst erkannte Chancen sind aus mehreren Gründen um ein Vielfaches wertvoller als Chancen von der Stange:

  • Die selbst entdeckte Chance hat die wichtigste Voraussetzung schon erfüllt, nämlich die Begeisterung und den eigenen Glauben an den Erfolg. Echte Überzeugung und echtes Verständnis muss von innen her kommen.
  • Chancen, die Sie selbst erkennen, sind mit höherer Wahrscheinlichkeit auf irgendeine Art im Markt einzigartig. Chancen von der Stange hingegen sind vielen in gleicher Weise bekannt. Was jeder weiß und jeder kann ist wenig wert.
  • Selbst erkannte Chancen passen meist besser zu Ihrem Unternehmen als von anderen erkannte Chancen.

Wer sich das Instrumentarium des ZukunftsManagements selbst aneignet, ist von fremden Souffleuren unabhängig und damit freier und zukunftskompetenter.

+49 (0) 6123 - 60109 - 0
+49 (0) 6123 - 60109 - 0