Trend 5: Fachkräftemangel – Handwerk

Die demografische Entwicklung reduziert in den nächsten Jahrzehnten die Zahl der Erwerbsfähigen. Der Fachkräftemangel wird dabei keineswegs nur am oberen Qualifikationsrand auftreten, sondern im gesamten Berufsspektrum. Qualifikationslücken in Zusammenhang mit Hightech-Schlüsseltechnologien nehmen zu. Im Handwerk ist ein Kampf um den potenzialreichen Nachwuchs vorprogrammiert. Mitarbeiterbeschaffung und -bindung gewinnen weiter an Bedeutung.

Personal

Bei Fragen zu diesen und weiteren Fragestellungen rund um Ihre zukunftsrobuste strategische Ausrichtung helfen wir Ihnen gerne weiter, auf Wunsch auch in einem kostenlosen Coaching-Termin.

Ihre Ansprechpartner

Gregor Schiffer beantwortet gerne Ihre Fragen

Gregor Schiffer






Nachricht an (bitte auswählen)

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Die Zukunft des Marktes für Handwerksunternehmen und ihre Partner wird mit Hilfe der fünf Zukunftsbrillen des Eltviller Modells für zukunftsrobuste Strategieentwicklung beschrieben.

Diese Serie basiert auf dem Market Foresight 'Smartes Handwerk: Zwischen Tradition und Technologie. Visionskandidaten und Zukunftsstrategien für das Handwerk und seine Partner'.

zurück

+49 (0) 6123 - 60109 - 0
+49 (0) 6123 - 60109 - 0