Hier finden Sie aktuelle Veröffentlichungen unserer Experten zum Zukunftsmanagement, zu zukunftsweisender Führung, zur Wirkung einer motivierenden Vision und zukunftsrobusten Strategie.

Wenn Sie sich mit uns vernetzen möchten, folgen Sie uns in den Sozialen Medien.
Oder nehmen Sie direkt mit unseren Experten, den Senior FutureManagern und den FutureManagern Kontakt auf.

Challenge your assumptions: Wie wird die Zukunft der Mobilität WIRKLICH aussehen?

Challenge your assumptions: Wie wird die Zukunft der Mobilität WIRKLICH aussehen?

Prognosen und Szenarien zur Zukunft der Mobilität gibt es derzeit viele. Auf welche kann man als Unternehmer oder Manager seine Vision und Strategie wirklich aufbauen? Wie werden wir in Zukunft wirklich mobil sein? Was kommt? Was geht? Was bleibt?

Surviving Disruption: Wie Automobilzulieferer den Übergang in die Ära der neuen Mobility meistern

Surviving Disruption: Wie Automobilzulieferer den Übergang in die Ära der neuen Mobility meistern

Wir sind also auf dem Weg in eine neue Ära der Mobilität. So weit, so gut. Aber wie sieht der Weg dorthin aus?

Roadmap to Disaster: Warum in 15 Jahren niemand mehr ein Auto kaufen wird

Roadmap to Disaster: Warum in 15 Jahren niemand mehr ein Auto kaufen wird

Mit dem Ford Modell T begann vor mehr als 100 Jahren die Massenmotorisierung. Das durch Kutschen dominierte Straßenbild sollte sich ab 1908 innerhalb weniger Jahre komplett verändern.

Trend 8: Salutogenese – Future Food Technology

Trend 8: Salutogenese – Future Food Technology

Salutogenese: Das Interesse an gesundheitsfördernden Lebens- und Verhaltensweisen, auch um möglichen schädlichen Einflüssen durch zunehmende Umweltbelastungen entgegenzuwirken, wächst. Life-Balancing, verstanden als die Fähigkeit, äußere Anforderungen mit den eigenen Lebenszielen in Einklang zu bringen, wird immer wichtiger. Die Lebensmittelindustrie steht zunehmend unter Druck, zum Beispiel Salz, Fett und Zucker sowie (vermeintlich) ungesunde Zusatzstoffe in ihren Produkten zu reduzieren.

Trend 7: Ökologische Nachhaltigkeit - Future Food Technology

Trend 7: Ökologische Nachhaltigkeit – Future Food Technology

Ökologische Nachhaltigkeit: Umweltschutz hat sich von einer Randbewegung zum Mainstream-Thema entwickelt. Der Fokus der Verbraucher liegt zunehmend auf Produkten mit einem kleinen ökologischen Fußabdruck. Die Nachfrage nach möglichst regional erzeugten Bio- sowie vegetarischen und veganen Lebensmitteln wird auch in Zukunft weiter steigen. Nicht zu unterschätzen ist der Aspekt, dass entsprechende Kaufentscheidungen ein 'gutes Gewissen' erzeugen ('Feel-Good-Consumption').

Trend 6: Wachsende Verbraucherskepsis - Future Food Technology

Trend 6: Wachsende Verbraucherskepsis – Future Food Technology

Wachsende Vebraucherskepsis: Die Skepsis der Verbraucher gegenüber Unternehmen wächst. Wichtige Themen sind beispielsweise eine auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensethik sowie die Herkunft und die Qualität von Lebensmitteln. Geschärft wird die Skepsis der Verbraucher durch die Medienberichterstattung und die durch die Informationsmöglichkeiten im Internet höhere Transparenz. Zertifikate und Kontrollen durch unabhängige Institute gewinnen an Bedeutung.

Trend 5: Convenience-Orientierung - Future Food Technology

Trend 5: Convenience-Orientierung – Future Food Technology

Convenience-Orientierung meint das Bedürfnis des Menschen nach Bequemlichkeit, Einfachheit und Zeitersparnis. Durch Beschleunigung und steigende Komplexität wird dieses Bedürfnis gerade bei den Angehörigen der Mittelschicht besonders angefacht. Dabei geht der Trend zunehmend in Richtung qualitativ hochwertige, frische und gesunde Convenience-Lebensmittel. Immer mehr Produkte drängen auf den Markt, dabei erobern zunehmend auch junge Unternehmen und Start-ups die Kühlregale im Supermarkt.

Trend 4: E-Business – Future Food Technology

Trend 4: E-Business – Future Food Technology

E-Business: Begünstigt durch Internetisierung und Informatisierung können mit E-Business-Lösungen in fast allen Bereichen enorme Produktivitätsverbesserungen erzielt werden, zum Beispiel in Forschung, Entwicklung, Produktion, Logistik und Handel. In der smarten Fabrik der Zukunft kommunizieren Mensch, Maschine, Ressourcen und Produkte miteinander. Der Konsument wird in den Produktionsprozess mit einbezogen (Prosuming). Immer mehr Lebensmittel werden über das Internet gekauft werden.

Trend 3: Urbanisierung - Future Food Technology

Trend 3: Urbanisierung – Future Food Technology

Urbanisierung: Die Zahl der Städter wird sich von heute vier auf fünf Milliarden im Jahr 2030 erhöhen. Vor allem die rasant wachsenden Megastädte mit Lebensmitteln zu versorgen, wird zu einer logistischen Herausforderung. Urban Agriculture erlaubt die Nahrungsmittelproduktion vor Ort, ein Zukunftskonzept, von dem vor allem größere Städte profitieren könnten. Durch die steigende Zahl an Singles und Doppelverdienerhaushalten wächst die Nachfrage nach hochwertigen To Go- und Fertigprodukten.

Trend 2: Agrar- und Lebensmitteltechnik – Future Food Technology

Trend 2: Agrar- und Lebensmitteltechnik – Future Food Technology

Agrar- und Lebensmitteltechnik: Neben der wachsenden Weltbevölkerung werden der Klimawandel, die zunehmende Wasserknappheit und Energieprobleme die Agrarwirtschaft und Lebensmittelproduktion vor große Herausforderungen stellen, die innovative Lösungen verlangen, beispielsweise im Bereich der Bio- und Gentechnologie oder bei Automatisierungsprozessen in der Landwirtschaft. Darüber hinaus werden das Frischhalten von Lebensmitteln und die Qualitätssicherung eine immer wichtigere Rolle spielen.