Vorbereitung Ihres Vortrags von Dr. Pero Mićić

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen und Materialien, die Ihnen die Vorbereitung des Vortrages von Dr. Pero Mićić für Ihre Veranstaltung erleichtern. Inhaltliche Beschreibungen und Stichpunkte zu den Vorträgen von Dr. Mićić finden Sie hier.

Claudia Schramm

Claudia Schramm

E-Mail: CS@FutureManagementGroup.com 
Telefon: +49 6123 – 60 109-19
Mobil: +49 173 4790 100

Dr. Pero Mićić

Dr. Pero Mićić

E-Mail: PM@FutureManagementGroup.com 
Mobil: +49 172 – 65 20 660

Redner-Portraits und Infos zu Dr. Pero Mićić

Hinweis

Bitte stellen Sie Pero Mićić nicht als „Zukunftsforscher“, sondern als „Zukunftsmanager“ oder als „Gründer und Vorstand der FutureManagementGroup AG“ vor!

Kurzes Portrait

Zukunftsforscher gibt es viele. Zukunftsmanager nur einen. Für Dr. Pero Mićić sind Zukunftsszenarien zunächst nur Rohmaterial. Erst wenn man Zukunftswissen im Hier und Jetzt nutzen und in früh erkannte Chancen in Zukunftsmärkten und solide Zukunftsstrategien umsetzen kann, hat man wirklich etwas davon. Zukunftswissen ist nur dann relevant, wenn es in der Gegenwart einen Nutzen bietet, weil man etwas besser entscheidet, einschätzt oder tut.

Dr. Pero Mićić gründete 1991 das erste Unternehmen für Zukunftsmanagement in Europa. Heute noch ist er Vorstandsvorsitzender der FutureManagementGroup AG. Dr. Mićić berichtet aus der Praxis. Er spricht täglich mit den Spitzen der Wirtschaft. Als Investor, unter anderem im Feld der Künstlichen Intelligenz, ist Pero Mićić hautnah am Puls der Trends, Zukunftstechnologien und Geschäftsmodelle. In Hunderten von Projekten hat er mit den Führungskräften bekannter Konzerne und führender Mittelständler Zukunftsmärkte analysiert, Visionen und Zukunftsstrategien entwickelt und die Mitarbeiter für die Umsetzung gewonnen. Pero Mićić hat mehrere preisgekrönte Bücher in renommierten Verlagen publiziert. Er ist Gründungsmitglied des Berufsverbandes „Association of Professional Futurists“ in den USA und war Vorsitzender des Beirats der European Futurists Conference. Seine Methoden werden an mehreren Hochschulen gelehrt. Dr. Mićić begeistert mit faszinierenden Szenarien und macht sie dabei leicht verständlich und nützlich. Mit einer beeindruckenden Vortragsweise und über 1.400 Vorträgen ist er ein weltweit gefragter Referent.

Ausführliches Portrait

Wovon leben Sie morgen? Eine Frage, die Pero Mićić seit über 25 Jahren antreibt. Es geht ihm nicht um vage Prognosen und Szenarien, nicht um generische Megatrends und nicht um die naive Fortschreibung von Mikrotrends in die Zukunft. Seine Kernfrage ist: Wovon wird ein konkretes Unternehmen mit seinen Fähigkeiten in Zukunft leben? Wovon lebt ein Mitarbeiter, dessen Markt und damit der Marktwert seiner Fähigkeiten sich radikal verändert? Was wird der Motor ganzer Volkswirtschaften sein?

Als junger Student war Pero Mićić schon fasziniert von den Gestaltungsmöglichkeiten guter Unternehmer. Als er dann zum ersten Mal von strategischen Frühwarnsystemen hörte, ließ ihn eine Idee nicht mehr los: Es ist möglich, mehr von der Zukunft zu sehen, zu verstehen und zu haben als andere! Auch wenn man die Zukunft nicht vorhersagen kann. Aber die Zukunftsforschung war und ist ihm zu weit weg von der unternehmerischen Wirklichkeit. So wurde er zum Pionier des Zukunftsmanagements, der Brücke von der Zukunftsforschung in die Praxis.

Noch während des Studiums gründete er 1991 das erste private Unternehmen für Zukunftsmanagement-Beratung im deutschen Sprachraum, die heutige FutureManagementGroup AG, deren Vorstandsvorsitzender er ist.

Seither leitete er mit seinem Team mehrere Hundert Projekte zur Früherkennung und Nutzung von Chancen in Zukunftsmärkten und zur Entwicklung solider wie innovativer Zukunftsstrategien. Immer konkret, immer auf existenzielle Ziele der Entscheider und Mitarbeiter bezogen. Das ist heute in seiner Arbeit und seinen Vorträgen spürbar: Pure Praxis mitten aus der Wirtschaft und der Realität von Menschen und Unternehmen. Das alles im Licht faszinierender und überraschender Einsichten über die Zukunft. Seine Klienten sind internationale Familienunternehmen, Konzerne, aber auch Organisationen wie das Bundeskriminalamt.

In der Association of Professional Futurists in den USA ist Pero Mićić Gründungsmitglied und daneben Beirat des ersten Studiengangs in Future Studies and Foresight in Houston. Er war “President of the Advisory Board” der European Futurists Conference, Vorsitzender der Konferenz für internationales Trend- und Zukunftsmanagement und Aufsichtsratsvorsitzender eines großen Bildungsunternehmens. 2012 erhielt der den Strategie-Preis des Strategieforums.

Pero Mićić hielt mehr als 1400 Vorträge in rund dreißig Ländern, von Washington über Moskau bis Singapur. Die Bühne teilte er mit Bundeskanzler Schröder und Ministerpräsidenten wie mit US-Außenministerin Rice. Er spricht auf Deutsch und Englisch, gelegentlich auch auf Französisch und Serbisch/Kroatisch.

So lässt sich der Redner Pero Mićić charakterisieren: ruhig und mitreißend gleichermaßen; mit souveräner Stimme und dem Funkeln in den Augen für Zukunftsthemen; mitten aus der Praxis und doch immer wissenschaftlich untermauert; provozierend, humorvoll und respektvoll. Kurz: jemand der Sie für die Zukunft begeistern wird – für Ihre eigene Zukunft!

Zusätzliche Informationen

  • Zukunftsmanagement ist die Brücke zwischen Zukunftsforschung und Unternehmensführung. Es hilft Entscheidern, das Rohmaterial der Zukunftsforschung für zukunfsintelligente Strategien und Entscheidungen zu nutzen.
  • Gründete 1991 als Student die heutige FutureManagementGroup AG, das erste Unternehmen dieser Art und damit Pionier des Zukunftsmanagements im deutschen Sprachraum.
  • Direktor des Leader’s Foresight Institutes, das Führungskräfte in zukunftsweisender Führung ausbildet.
  • Entwickler des Eltviller Modells des Zukunftsmanagements.
  • Berater, Projektleiter und verantwortlicher Vorstand in über 500 Projekten seit 1991.
  • Zu den Klienten von Dr. Mićić zählen Ravensburger, BOSCH, Siemens, Deutsche Bank, DaimlerChrysler, MAN, Continental, Nestlé, Microsoft, Hilton, Swisscom, Roche, Lufthansa, Aventis, Dow Corning, Accor, Villeroy & Boch, AXA, BASF, BAYER, das BKA und viele andere. Zur Liste der Referenzen als RednerZur Liste der Referenzen der FutureManagementGroup AG.
  • Investor in zukunftsweisende Unternehmen, unter anderem im Bereich Künstliche Intelligenz.
  • Häufiger Keynote-Speaker (über 1.200 Vorträge) auf internationalen Konferenzen, Tagungen und Festveranstaltungen in Städten wie Mexico, London, Paris, Washington, Warschau, Budapest, Prag, Moskau, Singapur, Kuala Lumpur etc.
  • Studierte Wirtschaftswissenschaft und Future Studies in Deutschland und den USA und promovierte in Großbritannien über „Phenomenology of Future Management in Top Management Teams“.
  • Autor der Bücher „Wie wir uns täglich die Zukunft versauen“ (2014), „Die fünf ZukunftsBrillen“ (2013); „Das ZukunftsRadar“ (2006) und „Der ZukunftsManager“ (2003) und drei weiterer Bücher.
  • Preise
    • „Strategie-Preis“ des Bundesverbands Strategie-Forum
    • „International Book Award“ von Getabstract für das Buch „Wie wir uns täglich die Zukunft versauen: Raus aus der Kurzfrist-Falle, Verlag Econ
    • Award „Soul@Work“ für Unternehmenskultur der FutureManagementGroup AG
    • Award „Most Significant Futures Work“ für das Buch „The Five Futures Glasses“ durch Association of Professional Futurists
    • Buch-Preis des Club 55 für das Buch „Das Zukunfts-Radar“
  • Dozent an renommierten Universitäten und Akademien.
  • Gründungsmitglied der Association of Professional Futurists (Berufsverband) in den USA.
  • Fellow der World Future Studies Federation.
  • Vorsitzender des Beirats der European Futurists Conference (bis 2012).
  • Vorsitzender der Konferenz „Internationales Trend- und Zukunftsmanagement“ (bis 2008).
  • Hinter Pero Mićić steht ein zwanzigköpfiges Team mit einer sehr umfangreichen Datenbank mit wissenschaftlich recherchiertem Zukunftswissen und vielen Praxisfällen.

Technik-Checkliste

Rednerplatz auf der Bühne

  • Es ist im Grundsatz kein Rednerpult nötig. Der Referent bewegt sich frei auf der Bühne.
  • Benötigt wird auf der Bühne ein Tisch für den Computer des Referenten (Stehtisch, niedriger Tisch oder – dann nur für den PC – ein Rednerpult).
  • Sofern eine ausführliche Diskussion mit dem Publikum vorgesehen ist, sollte ein Flipchart mit vier verschiedenfarbigen und möglichst dicken Stiften zur Verfügung stehen. Für eine einfache Frage&Antwort-Runde ist ein Flipchart nicht nötig.

Computer und Anschlüsse

  • Der Referent präsentiert von seinem eigenen Computer, einem Standard-PC von Lenovo. Der Grund ist, dass in der Präsentation Video-Dateien per Link eingebunden sind und nicht ohne viel Aufwand auf einem anderen PC laufen können. Zudem verwendet der Referenten die Referentenansicht, die eine Vorschau auf die nächste (nicht nur die aktuell gezeigte) Folie ermöglicht.
  • Mögliche Anschlüsse für den Projektor sind HDMI, Mini-Displayport, Thunderbolt, VGA
  • Ein Audio-Anschluss ist in der Regel nicht nötig. Falls doch vereinbart, dann HDMI, Mini-Displayport oder Klinke 3,5mm
    Steckdose für Strom

Präsentation

  • Der Referent bringt die Präsentation (mehrfach gesichert) zum Vortrag mit. Er trifft mindestens eine Stunde vor seinem Auftritt zur Besprechung mit den Technikern und zur Einrichtung ein.
  • Die Präsentation muss nicht vorher getestet werden. Der Referent nutzt das aktuellste PowerPoint von Office 365 im Format 16:9 und verwendet technisch einwandfreie und vielfach erprobte Folien. Das funktioniert seit über 25 Jahren problemlos.
  • Eine vorherige Zusendung der Präsentation hat keinen wirklichen Vorteil und mehrere Nachteile. Der Vortrag muss dann parallel zu anderen Aktivitäten vorbereitet werden, was zwangsläufig die Qualität senkt. Zudem muss er sich dann zweifach vorbereiten. Der Referent kann bei vorheriger Zusendung nicht mehr auf besondere Verhältnisse vor Ort und auf seinen Eindruck vom Publikum reagieren, wie es ein Profi tun sollte.

Projektor (Beamer)

  • Format: 16:9
  • Auflösung: mindestens 1280×800, besser 1920×1080 oder höher
  • Lichtstärke: mindestens 3.000 ANSI-Lumen

Projektionsfläche (Leinwand)

  • Eine größtmögliche Leinwand ist mitentscheidend für die Wirkung des Vortrages.
  • Faustformel für die Größe: von der Leinwand entferntester Teilnehmer in Metern / 4 = Mindest-Breite der Leinwand in Metern (Beispiel: 12 m / 4 = 3 m breite Leinwand).

Mikrofon

  • Ab ca. 40 Teilnehmern soll ein aktuelles (kleines) Headset oder ein Ansteckmikrofon verfügbar sein.
  • Bitte kein Handmikrofon!

Foto-, Video- oder Audio-Aufnahmen

  • Bitte um vorherige Absprache.
  • Im Regelfall können Aufnahmen gemacht werden, wenn der Referent eine Kopie erhält und die Aufnahmen nicht zu großen Teilen veröffentlicht werden.

Hinweise zur Organisation

Hinweise zur inhaltlichen Vorbereitung

  • Dr. Mićić wird die Ziele, Inhalte und Umstände des Vortrages für Ihre Veranstaltung ausführlich mit Ihnen per Telefon besprechen. Den Telefontermin vereinbart Frau Claudia Schramm mit Ihnen.
  • Wenn Sie Dr. Mićić Informationen zu Ihrem Geschäft oder dem Geschäft der Zuschauer zur Verfügung stellen (möglichst als Dateien oder Links), kann er sich besser auf Sie und Ihr Publikum einstellen.
  • Wenn Sie Ihren Gästen neben den Vortragsfolien weitere Informationen geben möchten oder wenn Sie ihnen ein Buch von Dr. Mićić schenken möchten, machen wir Ihnen gerne Vorschläge dafür. Senden Sie dazu bitte eine E-Mail an Claudia Schramm.

Anreise und Übernachtung

  • Dr. Mićić reist frühzeitig an und ist mindestens eine Stunde vor seinem Auftritt am Veranstaltungsort.
  • Nach Möglichkeit wird Dr. Mićić die vorangehenden Vorträge sehen, um doppelte Inhalte zu vermeiden und um aktuelle Informationen in seinen Vortrag einzubauen.
  • Sofern eine Anreise am Vortag nötig ist, bitten wir um die Buchung eines Hotelzimmers, idealerweise in Laufnähe des Veranstaltungsortes, auch um unnötige Taxikosten zu vermeiden. Ist dies nicht möglich, sollte das Hotel alternativ in der Nähe des Bahnhofes (bei Anreise per Flugzeug in der Nähe des Flughafens) sein.

Vor dem Auftritt

  • Gleich nach Ankunft am Veranstaltungsort sollte Dr. Mićić mit den für die Präsentation und für das Mikrofon zuständigen Technikern sprechen können.
  • Sofern er auch an vorangehenden Programmpunkten Ihrer Veranstaltung teilnimmt, sitzt er lieber als Beobachter hinten im Auditorium als vorne in der ersten Reihe. Ideal ist ein Tisch mit einer Steckdose in der Nähe.

Während des Auftritts

  • Sie können gerne Aufnahmen in Form von Foto, Audio oder Video erstellen. Wir bitten im Gegenzug nur um eine Kopie zur eigenen Verwendung.
  • Wenn Sie möchten, dass die Zuschauer Fragen an den Referenten stellen, ist es nützlich, schon vorher jemanden zu beauftragen, sofort (ohne Abwarten) die erste Frage zu stellen. Die Frage muss nicht abgesprochen sein.

Nach dem Auftritt

  • Sie erhalten nach dem Vortrag, spätestens am Folgetag, eine PDF-Dokumentation des Vortrages für die Bereitstellung an die Teilnehmer.