Als Handwerksunternehmen oder Partner des Handwerks suchen Sie nach einer Strategie, um die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich meistern zu können?

Im Spannungsfeld von Kontinuität und Disruption stellt die Entwicklung einer zukunftsrobusten Vision und Strategie eine dringliche Notwendigkeit dar. Trends und Technologien werden sowohl die Kundenerwartungen als auch das Handwerk selbst nachhaltig verändern. Klare und solide hinterfragte Annahmen zur Zukunft des Marktes helfen, sich strategisch zukunftsrobust auszurichten. Welche Entwicklungen das Handwerk und seine Partner in den nächsten fünf, zehn oder fünfzehn Jahren prägen und verändern werden, stellen wir Ihnen in den nächsten Wochen vor.

In der folgenden Grafik sehen Sie die acht wichtigsten Trends und Technologien im Überblick.

Im Spannungsfeld von Kontinuität und Disruption stellt die Entwicklung einer zukunftsrobusten Vision und Strategie eine dringliche Notwendigkeit dar. Trends und Technologien werden sowohl die Kundenerwartungen als auch das Handwerk selbst nachhaltig verändern. Klare und solide hinterfragte Annahmen zur Zukunft des Marktes helfen, sich strategisch zukunftsrobust auszurichten. Welche Entwicklungen das Handwerk und seine Partner in den nächsten fünf, zehn oder fünfzehn Jahren prägen und verändern werden, stellen wir Ihnen in den nächsten Wochen vor.  In der folgenden Grafik sehen Sie die acht wichtigsten Trends und Technologien im Überblick.

Erkennen und nutzen Sie Ihre strategischen Chancen in heutigen und neuen Geschäftsfeldern

In unserer Reihe präsentieren wir Ihnen fünf inspirierende Visionskandidaten, die wir anhand von drei Dimensionen entwickelt haben.

Die Zukunft des Marktes für Handwerksunternehmen und ihre Partner wird mit Hilfe der fünf Zukunftsbrillen des Eltviller Modells für zukunftsrobuste Strategieentwicklung beschrieben.

Diese Serie basiert auf dem Market Foresight Smartes Handwerk: Zwischen Tradition und Technologie. Visionskandidaten und Zukunftsstrategien für das Handwerk und seine Partner.

Einzelne Trends und Technologien

  • Trend 1: Informatisierung
  • Trend 2: Automatisierung und Robotisierung
  • Trend 3: Künstliche Intelligenz
  • Trend 4: Virtualisierung
  • Trend 5: Fachkräftemangel
  • Trend 6: Ökologische Nachhaltigkeit
  • Trend 7: Regionalisierung und traditionelle Werte
  • Trend 8: DIY und Emanzipation der Kunden

Ihr Ansprechpartner

Bei Fragen zu diesen und weiteren Fragestellungen rund um Ihre zukunftsrobuste strategische Ausrichtung helfen wir Ihnen gerne weiter, auf Wunsch auch in einem kostenlosen Coaching-Termin.

Gregor Schiffer

Gregor Schiffer freut sich auf Ihre Hinweise, Kommentare und Fragen.

Jetzt kontaktieren!

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder