Enno Däneke

Zukunftseinschätzungen gemeinsam abstimmen

Zukunftseinschätzungen sind immer mit Unsicherheit verbunden. Es ist Ihnen in letzter Konsequenz nur rückblickend möglich herauszufinden, ob Sie mit Ihren Einschätzungen der Zukunft richtig lagen. Sie können und sollten jedoch bereits heute ein klares Bild über Ihre eigenen (Zukunfts-)Annahmen haben.

Für Sie und Ihr Führungsteam sieht ein erster Schritt zur mehr Klarheit wie folgt aus. Nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit, um die (Ihrer Ansicht nach) wichtigsten Dinge aufzuschreiben, die sich in den nächsten fünf oder in den nächsten zehn Jahren im Markt verändern werden. Anschließend notieren Sie sich, was sich im Gegenzug nicht verändern wird, was gleichbleibt. Ihr Team tut Ihnen die genannten Schritte gleich.

Vergleichen Sie die Ergebnisse, werden Sie meist auf völliges Chaos stoßen. Es zeigen sich meist völlig unterschiedliche Einschätzungen der Zukunft. Und das ist die Regel, nicht die Ausnahme. Auch Führungsteams erfolgreicher und augenscheinlich gut geführte Unternehmen haben dieses Problem.

Für Sie ergibt sich daraus die Frage, wie Sie so Ihr Unternehmen so gemeinsam in die Zukunft führen sollen.

Wie können Sie, bildlich gesprochen, ein Schiff zu steuern, wenn die gesamte Offiziersmannschafft unterschiedliche Einschätzungen darüber hat, woher der Wind weht? Unter diesen Voraussetzungen ist es Ihnen nahezu unmöglich, die Segel richtig zu setzen.

Deshalb: Sie müssen Ihre eigenen Annahmen systematisch hinterfragen, so wie ich es vor einigen Jahren hier am Beispiel der Elektromobilität getan habe.

Wie geht es weiter?

Nach Feststellung der Ergebnisse beginnt die eigentliche Arbeit. Sie müssen hinterfragen, welche Themen tatsächlich relevant sind und wovon das Geschäft Ihres Unternehmens abhängt.

Häufig sind das nicht übermäßig viele Themen. In aller Regel sind es nur fünf bis zehn zentrale Fragen, von der Ihre Existenz und Ihr Erfolg in der Zukunft abhängen. Mit diesen müssen Sie und Ihr Unternehmen sich systematisch auseinandersetzen:

  • Was muss gleichbleiben, damit Ihr Geschäft erfolgreich sein kann?
  • Welche Veränderungen bedrohen Ihr Geschäft und können es zerstören?
  • Welche Technologien müssen sich durchsetzen, damit sich Ihre vergangenen Investitionen auszahlen?

Stellen Sie sich diesen Fragen, werden Sie feststellen, in welchen Bereichen Sie auf dem richtigen Weg sind und in welchen Bereichen noch Handlungsbedarf besteht. Diese Fragen werden Ihnen auch dabei helfen, konkrete Chancen nicht zu verpassen.

Nur wenn Sie sich diesen zentralen Fragen stellen und sich mit Ihren eigenen Zukunftseinschätzungen auseinandersetzen, können Sie sicher sein, die Gefahren, aber auch die Potenziale für die Zukunft für Ihr Unternehmens zu erkennen.


Entwickeln Sie Zukunftsstrategien für Logistik-Dienstleister!