Dr. Pero Mićić

Plötzlich reden alle vom Metaverse

Nicht weniger als das nächste Internet soll es sein. Das nächste große Ding. Sie sagen, dass wir dort Konzerte besuchen und Freunde treffen werden, im Metaverse. Dass wir im Metaverse arbeiten werden, dass wir mit der Herstellung digitaler Produkte und mit digitalen Dienstleistungen unseren Lebensunterhalt verdienen werden. Dass wir in die Geschichte reisen können, um etwa den Sturm auf die Bastille mitzuerleben. Wie auf dem Holodeck. Oder in die Zukunft in Szenarien des Lebens in 2050. Dass wir im virtuellen Raum Erfahrungen jenseits unserer Vorstellungskraft machen können. Ist das realistisch? Kommt das wirklich so? Welche Bedrohungen und welche Chancen bringt das Metaverse für Sie beruflich und geschäftlich?

Das nächste große Ding?

Wenn Sie das Metaverse als Spielerei sehen, machen Sie den gleichen Fehler, wie die, die in den 1990ern das Internet als nerdige Spielerei abgetan haben. Genau genommen, wenn auch nur ein Teil dessen wirklich wird, dann ist es eines DER größten menschengemachten Dinge der Geschichte! Dann wird es die Grenzen unseres Lebens drastisch erweitern. Dann werden neue Märkte mit Billionen an Umsätzen und Werten entstehen. Und damit mehr Wohlstand und Lebensqualität. Für alle.

Ja, es wird auch neue Gefahren bringen. Dazu später mehr.

Wenn es heißt, dass die heutigen Kinder zu zwei Dritteln in Berufen und Jobs arbeiten werden, die wir heute noch nicht kennen, dann wir ein guter Teil davon im Metaverse entstehen. Ganz gleich welchen Beruf Sie haben und in welchem Geschäft Sie sind. Jetzt ist der Zeitpunkt, das Metaverse zu verstehen, es einzuordnen und die ersten Maßnahmen einzuleiten.

Wo kann ich das Metaverse schon sehen?

Seit den 1970er Jahren war den Technologievisionären klar, dass es dereinst so etwas wie das Metaverse geben wird. Das Metaverse entsteht gerade erst. Aber all seine Elemente sind schon vorhanden.

Eine der bekanntesten virtuellen Welten ist Fortnite. Millionen Nutzer besuchten dort beispielsweise ein einziges Konzert von Ariana Grande[1]. Natürlich kann man in Fortnite auch spielen, aber das war nur der erste Schritt. Fortnite kommt dem Metaverse schon recht nah, denn sie haben es möglich gemacht, dass ihre Nutzer auch mit Nutzern anderer Plattformen interagieren können.

Oder nehmen wir die Stadt Seoul in Südkorea: Sie haben begonnen, eine Metaverse-Plattform für die öffentliche Verwaltung aufzubauen. Ja, Sie hören richtig, öffentliche Verwaltung als Metaverse-Erlebnis für die Bürger. Die ersten Events fanden schon im September 2021 statt[2[3][4].

Meta, aka Facebook, betreibt „Horizon Workrooms“, die, der Name sagt es, als Arbeitsumgebung produziert ist. Und Horizon Home ist das virtuelle Zuhause. Quasi das Traumhaus, das Sie schon immer haben wollten, praktisch kostenlos, nur eben virtuell[5].

Der CEO von Microsoft hat kürzlich seine Keynote in Altspace VR gehalten. Schon heute kann jeder in Microsoft TEAMS in einer virtuellen Welt mit Kollegen zusammenarbeiten[6].

NVidia investiert massiv in Software für ihre Version des Metaverse, das sie Omniverse nennen. Damit können Unternehmen ihre Fabriken, Anlagen und Verkaufsräume designen, simulieren und optimieren.

Die eigentliche Zukunft des Metaverse aber zeigt am besten Decentraland. Denn es gehört den Nutzern, nicht einem klassischen zentralen Unternehmen, das sich wie Facebook 100% der Einnahmen behält. Es ist im Prinzip eine künstlich intelligente Genossenschaft. Decentraland basiert auf einer DAO, einer dezentralen autonomen Organisation. Das ist praktisch ein Unternehmen, das nur aus Code besteht. Decentraland basiert technisch auf einer Ethereum-Blockchain und Smart Contracts. Das sind die Regeln und die Prozesse, nach denen die Organisation funktioniert. Gestaltet werden die Regeln durch die Nutzer. Ganz demokratisch. Und weil die Regeln blockchaingesichert sind, kann es kein Fehlverhalten geben. Es heißt dann nicht ‚don’t be evil‘, es gilt einfach ‚can’t be evil‘. Es ist unmöglich, sich böse zu verhalten, selbst wenn man wollte[7][8][9][10][11]. Faszinierend!

Was genau ist das Metaverse?

Das Internet ist flach. Es verbirgt sich in den Bildschirmen, Screens und Displays. Das Internet ist 2D, aber wir sind gemacht für ein 3D-Leben. Das Metaverse wird uns möglich machen, wirklich IM Internet zu sein. So wie Sie heute von einer Website zu nächsten mit einem Klick gelangen, gelangen Sie im Metaverse von einer virtuellen Welt zu anderen. Es fühlt sich an wie teleportieren, oder einfacher gesagt, wie beamen. Das Metaverse ist also nicht eine virtuelle Welt, sondern viele miteinander verbundene virtuelle Welten. Daher das Wort Meta.

Im weiteren Sinne zählt zum Metaverse auch die digitale virtuelle Schicht, die über unsere reale Welt gelegt wird. Virtual reality plus augmented oder mixed reality.

Heute schauen wir auf unsere Smartphones, wenn wir durch eine unbekannte Stadt laufen. In Zukunft werden wir, aber nur wenn wir wollen, mit Datenbrillen wieder raus in die Welt schauen und alles, was wir im Moment wissen wollen, über die reale Welt drübergelegt sehen.

Selbst wenn Sie nicht ins virtuelle Metaverse gehen wollen, Sie werden in Zukunft am Metaverse kaum vorbeikommen, weil es auch zu uns in unsere reale Welt kommen wird[12].

Das MV können Sie auch mit einem normalen Bildschirmen nutzen. Aber das wirklich dreidimensionale Erlebnis werden wir nur mit Headsets und Smart Glasses haben. In manchen Situationen auch mit Ganzkörperanzügen, um die virtuelle Realität auch körperlich erleben zu können.

Glaube ich, dass wir in Zukunft unsere Tage mit klobigen Displays direkt vor unseren Augen verbringen werden? Nein, natürlich nicht. Wir werden eintauchen, wenn wir es wollen oder wenn es nötig ist. Und die Headsets werden viel kleiner und leichter sein. 


Warum soll ich das Metaverse Ernst nehmen?

Dafür gibt es vor allem zwei Gründe:

1. Jetzt haben wir alle Bausteine für das Metaverse

Wir haben jetzt die Rechenleistung, die Bandbreite, die KI, die Software, die Blockchains und die Smart Contracts, um das Metaverse zu kreieren. Und in die Infrastruktur wird massiv investiert.

Die Visualisierungen der Erlebnisse sind heute schon erstaunlich lebensecht. Die Grenzen zwischen Realität und Virtualität verschwinden im kommenden Metaverse.

Wenn Sie den Film Lionking gesehen haben, dann haben Sie gesehen, wie lebensnah das Metaverse in Zukunft sein wird. Lionking wurde in Unity kreiert, einer Entwicklungsplatform für virtuelle Welten[13]. Die Serie Mandalorian wurde auf der Unreal Engine von Epics Games produziert, die auch Fortnite betreibt[14].


2. Jetzt investieren große und wichtige Unternehmen Milliarden in das Metaverse

Möglicherweise können Sie mit den bisherigen Entwicklern und Anbietern virtueller Welten wie Epic Games, Immersive Tech, Roblox, Matterport oder Unity nicht viel anfangen. Aber Namen wie Facebook, jetzt Meta, Microsoft, Alphabet und Google, Apple, Amazon, SAP, NVidia, Disney kennen Sie.

Jedes dieser Unternehmen investiert heute schon und in den nächsten Jahren viele Milliarden, um das Metaverse zu verwirklichen und um darin eine zentrale Rolle zu spielen. Und das nicht nur, weil sie wachsen wollen. Sondern auch, weil einige davon richtig viel zu verlieren haben. Facebook und Instagram könnten als soziale Netzwerke untergehen, wenn sie das Metaverse verpassen. Apple will und braucht einen Nachfolger für das iPhone. Ein Apple Headset für VR und/oder AR ist schon lange in der Entwicklung. Apples AR Creation Tools bieten die Software, mit der Sie Ihre eigene virtuelle Welt als Teil des Metaverse schaffen können.

Und selbstverständlich wird sich Amazon nicht die Chance entgehen lassen, virtuelle Einkaufswelten zu schaffen.

Auch die alten Unternehmen wie Siemens, BMW, Daimler[15], alle großen Industrieunternehmen entwickeln seit Jahren ihre Produkte und ihr Geschäft mit virtueller und erweiterter Realität weiter. Alles das wird Bestandteil des Metaverse.

Welche Gefahren bringt das Metaverse?

Das Metaverse wird phantastisch verführerisch sein. Und das ist gleichzeitig eine der größten Gefahren. Je perfekter das Erlebnis in einer virtuellen Welt wird, desto größer wird die Suchtgefahr. Wenn ich in der virtuellen Welt der geliebte, starke, erfolgreiche Held sein kann, der jede Stunde ein neues phantastisches Abenteuer erleben kann. Wenn ich dort ewig jung bin. Und wenn ich in der realen Welt gleichzeitig ein durchschnittliches Leben führe. Oder noch schlimmer, ein schwieriges Leben voller Probleme und Konflikte und Krankheit. Warum sollte ich dann überhaupt noch in der realen Welt leben? Warum sollte ich eine Partnerin oder Partner haben? Warum überhaupt Kinder? So kann es dazu kommen, dass das Metaverse uns in eine ganz andere Gesellschaft führen wird. Langfristig werden wir dafür Lösungen finden. Aber bis dahin? Es ist eine echte Gefahr.

Social Media haben unsere Gesellschaften und die Politik so verändert, wie wir es uns anfangs nicht vorstellen konnten. Ohne Facebook wäre Trump vermutlich nicht Präsident geworden, Großbritannien wäre noch in der EU und das Misstrauen untereinander wäre nicht so groß. Wir müssen uns das bewusst machen: Der politische Indikator für eine Bürgerkriegsgefahr ist in den USA im Moment beängstigend hoch. Unvorstellbar. Wenn die Erlebnisse im Metaverse noch emotionaler werden, treibt es die Menschheit entweder ins Chaos, oder wir bändigen das Schädliche durch Regulierung und Wahrheitstechnologien wie Blockchains, Smart Contracts und NFTs. An das Gute im Menschen zu appellieren, wird nicht reichen. 

Wie wird das Metaverse Ihr Geschäft verändern?

Wie damals beim Internet 1.0 und dann 2.0. Es bringt Bedrohungen für die, die es zu spät merken, und es bringt große Chancen für die, die rechtzeitig mitmachen. Wohlgemerkt, nicht möglichst früh, sondern rechtzeitig.

Es ist so gut wie sicher, dass während Sie jetzt mir zuhören, mehrere Teams irgendwo auf dieser Welt daran arbeiten, genau Ihre Branche und Ihr Geschäft ins Metaverse zu bringen.

Im Maschinenbau werden Sie Ihre Maschinen zuerst im MV konstruieren und testen, bevor Sie die Maschine herstellen. Digitale Zwillingen sind nur der Anfang. Jede physische Maschine ist dann nur eine Kopie des digitalen Originals. Was jede Maschine durch ihre Anwendung lernt, wird an das digitale Original geschickt, das so immer weiter verbessert wird.

Im Immobiliengeschäft wird das Digitale Original maßgeblich sein ab dem Moment, in dem die Idee für ein Gebäude entsteht, den Bau und für die gesamte Betriebszeit. Auch BIM, das building information modelling, ist nur der Anfang. Und Sie können heute schon staunen, wie viele Millionen heute schon für virtuelle Grundstücke bezahlt werden. Unglaublich, aber wahr.

Wenn Sie eine Bäckerei betreiben, werden Sie künstlich intelligente Bots aus dem Metaverse im Verkauf nutzen können. Und fortschrittliche Handwerksbetriebe werden ihre Auszubildenden und Mitarbeiter mithilfe des Metaverse trainieren.

Das virtuelle Erleben, Auswählen und Einkaufen realer wie auch digitaler Produkte wird die Zukunft des Handels prägen.

Wenn Sie Trainerin, Coach oder Lehrerin sind, werden Sie erleben, wie das MV viel wirksamere Erlebnisse schaffen kann, mit denen Menschen bekanntlich leichter und erfolgreicher lernen. Und Psychotherapeuten eröffnen sich vollkommen neue Möglichkeiten für Therapien, beispielsweise für alle Arten von Phobien, angefangen bei der Spinnenangst.

So wie praktisch jede Branche heute mit dem Internet 1 und 2 zu tun hat, wird in Zukunft jede Branche im Web 3 und damit im Metaverse sein. Wenn Ihr Gefühl sagt, dass das Unsinn ist, liegt es nicht daran, dass das wirklich Quatsch ist, sondern daran, dass Sie vermutlich noch zu wenige Erfahrungen mit virtueller Realität gemacht haben.

Was soll ich jetzt tun?

Niemand weiß genau, wie schnell sich das Metaverse entwickeln wird. Mit Sicherheit aber exponentiell und damit schneller als die meisten glauben. Deshalb:

  1. Schritt: Informieren Sie sich ausgiebig darüber – jetzt. Sehen Sie sich die Videos an und lesen Sie die Artikel, die ich in der Beschreibung verlinkt habe.
  2. Schritt: Erleben Sie es: Es ist höchste Zeit, dass Sie und Ihr Team einige Stunden mit virtual reality und augmented reality experimentieren. Schaffen Sie für alle im Führungsteam VR-Headsets an.
  3. Timing: Ordnen Sie das MV in den für Ihr Geschäft richtigen Zukunftshorizont ein.
    Horizont 0 ist ihr Tagesgeschäft. Das, womit Sie vermutlich zu viel Zeit verbringen.
    In Horizont 1 stärken Sie Ihr heutiges Geschäft.
    In Horizont 2 bauen Sie zukünftige Geschäfte auf.
    In Horizont 3 entwickeln Sie Chancen.
    – Für die meisten Unternehmen wird das Metaverse heute noch im Horizont 3 sein. Für einige in Horizont 2, für wenige in Horizont 1.
    – Heutzutage ist jeder überlastet, an Aufgaben mangelt es niemandem. Deshalb besteht die Gefahr, dass Sie das Metaverse nur deshalb auf Horizont 3 setzen, weil Ihre Komfortzone Ihnen signalisiert, dass Sie keine Zeit haben, sich jetzt konkret darum zu kümmern. So fängt tragisches Scheitern meist an. Daher, überwinden Sie sich und legen Sie rationale Kriterien an.
    – Wenn das MV für Sie in Ihrer Branche auf Horizont 3 ist, fein. Dann ist das Ziel, dass Sie sich informieren und mit Ihrem Team ohne Zeitdruck visionäre Chancen entwickeln. Wirklich umsetzen müssen Sie noch nichts.
     – Wenn es auf Horizont 2 ist, beauftragen Sie zwei Mitarbeiter damit, zu recherchieren, Gespräche zu führen, um die größten Chancen zu ermitteln, sie auszuarbeiten und in der Praxis zu testen. Lassen Sie sich regelmäßig berichten.
    – Wenn Sie das Metaverse auf Horizont 1 setzen, wenn Sie also glauben, dass Sie damit heute schon Ihr Geschäft stärken und ausbauen können, dann braucht es ein ambitioniertes Ziel und ein engagiertes Projekt-Team.
  4. Investition: Investieren Sie jetzt.
    Jetzt ist auch die Zeit, in Unternehmen zu investieren, die vom Metaverse profitieren werden. Heute sind die Chancen am größten. Damit natürlich auch das Risiko. Es gibt schon mehrere Fonds, die mit mehr Streuung in das zukünftige Internet und das Metaverse investieren. Mit langfristigem Investitionshorizont natürlich.

Wollen Sie Ihre Chancen mit dem Metaverse und weiteren Zukunftstechnologien systematisch ausleuchten?
Wollen Sie Ihr Unternehmen im Ganzen zukunftssicher machen? Wir haben unser FUTURE STRATEGY PROGRAM genau dafür gemacht. Gerade auch für kleine Unternehmen. Lassen Sie uns darüber sprechen, ob das auch etwas für Sie ist.

Ich wünsche Ihnen eine glänzende Zukunft, have a bright future!

Platzhalter

BUCHEN SIE EIN STRATEGIEGESPRÄCH MIT DR. PERO MIĆIĆ hier klicken

____________________________________________________________________________

[1] https://www.youtube.com/watch?v=RiM0moNk74o&ab_channel=ArianaGrande

[2] https://ada-magazin.com/de/metaverse-in-suedkorea-die-digitale-stadt

[3] https://en.yna.co.kr/view/AEN20211103002700315

[4] https://www.youtube.com/watch?v=lnqC2zLtya0

[5] https://www.youtube.com/watch?v=lgj50IxRrKQ

[6] https://altvr.com/

[7] https://decentraland.org/

[8] https://www.youtube.com/watch?v=z5-QaCq9mh8

[9] https://market.decentraland.org/lands

[10] https://dao.decentraland.org/en/

[11] https://www.youtube.com/watch?v=z5-QaCq9mh8

[12] https://youtu.be/uVEALvpoiMQ

[13] https://youtu.be/7TavVZMewpY

[14] https://www.youtube.com/watch?v=srAXcBP_u8w

[15] https://www.daimler.com/innovation/produktinnovation/technologie/fahrsimulator.html